Suche

Backanleitung

Backanleitung

Rezept:

Dinkelvollkornbrot mit Walnüssen – gesundes und einfaches Rezept

Dinkelvollkornbrot mit Walnüssen - gesundes und einfaches Rezep

Dinkelvollkornbrot mit Walnüssen – gesundes und einfaches Rezept

Dinkelvollkornbrot mit Walnüssen - gesundes und einfaches Rezep

Inhaltsverzeichnis

Zutaten

  • 300 Gramm Vollkorndinkelmehl
  • 200 Gramm Dinkelmehl Typ 630
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 15 Gramm Salz
  • 20 Gramm neutrales Öl (pflanzlich)
  • 40 Gramm Honig
  • 375 Milliliter Wasser
  • 200 Gramm Walnüsse
Passende Rezepte

Nirgendwo werden so viele verschiedene Brotsorten wie in Deutschland angeboten. Wir Deutschen lieben gutes, schmackhaftes und gesundes Brot. Auch ich habe im laufe der Jahre meine Ernährung umgestellt und esse heute meistens nur Vollkorn- oder reines Körnerbrot, dass ich immer selber backe.

Vollkornbrote sind nicht nur gesünder sie schmecken auch viel besser. Dieses Rezept für ein Dinkelvollkornbrot ist sehr einfach zu backen, gelingt immer und schmeckt zudem sehr gut.
Dinkelvollkornbrot mit Walnüssen - gesundes und einfaches Rezep

Das Rezept, für das Dinkelvollkornbrot mit Walnüssen, dass ich euch heute vorstelle, habe ich vor einiger Zeit auf einer Reise bekommen. Es ist nicht nur ein kulinarischer Genuss, sondern auch eine hervorragende Wahl für alle, die auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten. Vollkornbrote sind im Vergleich zu Brot aus weißem Mehl deutlich gesünder und bieten zahlreiche Vorteile für unsere Gesundheit.

Dinkelvollkornbrot mit Walnüssen - gesundes und einfaches Rezep

Die Vorteile von Vollkornmehl

Ein wesentlicher Unterschied zwischen Vollkornmehl und weißem Mehl liegt in der Verarbeitung des Korns. Werden bei der Herstellung von weißem Mehl die Randschichten und die Keimlinge entfernt, so bleiben sie beim Vollkornmehl erhalten. Diese Randschichten enthalten eine Fülle an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen, die im weißen Mehl kaum noch vorhanden sind.

Die Ballaststoffe, die unerlässlich für unsere Gesundheit sind, sorgen für eine gesunde Verdauung und für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. Darüber hinaus können Ballaststoffe den Cholesterinspiegel senken und das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduzieren. Eine ballaststoffreiche Ernährung wird auch mit einem geringeren Risiko für Typ-2-Diabetes in Verbindung gebracht.

Dinkelvollkornbrot mit Walnüssen - gesundes und einfaches Rezep

Ein unterschätztes Getreide – Dinkel

Dinkel ist ein altes Getreide, das in den letzten Jahren wieder an Popularität gewonnen hat. Es enthält mehr Protein und Mineralstoffe als herkömmlicher Weizen und ist oft besser verträglich für Menschen mit Weizenunverträglichkeit. Dinkel ist reich an Magnesium, Eisen, Zink und den Vitaminen B und E. Diese Nährstoffe sind essenziell für zahlreiche Körperfunktionen, darunter die Immunabwehr, die Zellbildung und den Energiestoffwechsel.

Dinkelvollkornbrot mit Walnüssen - gesundes und einfaches Rezep

Die gesunden Walnüsse

Die Zugabe von Walnüssen macht das Dinkelvollkornbrot nicht nur schmackhafter, sondern auch noch gesünder. Walnüsse sind reich an Omega-3-Fettsäuren, gut für unsere Gesundheit und enthalten außerdem hochwertige Proteine und Ballaststoffe.

Dinkelvollkornbrot mit Walnüssen - gesundes und einfaches Rezep

Dinkelvollkornbrot – einfache Zubereitung, großer Genuss

Die Zubereitung eines Dinkelvollkornbrots mit Walnüssen ist unkompliziert und erfordert nur wenige Zutaten: Dinkelvollkornmehl, Wasser, Hefe, Salz und Walnüsse. Nach dem Kneten des Teigs lässt man ihn gehen, bis er sein Volumen verdoppelt hat. Dann wird er erneut geknetet, zu einem Brotlaib geformt. Das Besondere an diesem Rezept ist, dass es im Bratschlauch gebacken wird.

Dinkelvollkornbrot mit Walnüssen - gesundes und einfaches Rezep

Das Ergebnis ist ein nahrhaftes, aromatisches Brot, das sowohl pur als mit Wurst und Käse oder mit selbst hergestellter Marmelade genossen werden kann.

Dinkelvollkornbrot mit Walnüssen - gesundes und einfaches Rezep

Dinkelvollkornbrot mit Walnüssen – gesundes und einfaches Rezept

Vollkornbrote sind nicht nur gesünder sie schmecken auch viel besser. Dieses Rezept für ein Dinkelvollkornbrot ist sehr einfach zu backen, gelingt immer und schmeckt zudem sehr gut.
Bewertung:
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten
Gesamtzeit 2 Stunden 40 Minuten
Gericht Brote, Frühstück
Küche Deutsch
Portionen 1 Laib

Equipment (Vorschläge)

  • 1 Küchenmaschine Handmixer mit Knethaken
  • 1 Küchenwaage
  • 1 Messbecher
  • 1 Bratschlauch ca. 65 bis 70 Zentimeter

Zutaten
  

  • 300 Gramm Vollkorndinkelmehl
  • 200 Gramm Dinkelmehl Typ 630
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 15 Gramm Salz
  • 20 Gramm neutrales Öl (pflanzlich)
  • 40 Gramm Honig
  • 375 Milliliter Wasser
  • 200 Gramm Walnüsse

Anleitungen
 

  • Die Walnüsse grob zerkleinern und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett unter ständigem Rühren für 6 Minuten rösten lassen. Auskühlen lassen!
    200 Gramm Walnüsse
  • Vollkorn- und Dinkelmehl mit dem Salz und der Trockenhefe in eine große Rührschüssel geben und vermengen.
    300 Gramm Vollkorndinkelmehl, 200 Gramm Dinkelmehl, 1 Päckchen Trockenhefe, 15 Gramm Salz
  • Geröstete Walnüsse zum Mehl geben und vermischen.
  • Lauwarmes Wasser, Öl und Honig miteinander verrühren und zum Mehl in die Küchenmaschine geben und gut verkneten.
    20 Gramm neutrales Öl (pflanzlich), 375 Milliliter Wasser, 40 Gramm Honig
  • Den Teig nun 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten lassen.
  • Teig mit Frischhaltefolie und einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort für 1 Stunde gehen lassen.
  • Nach der Ruhezeit den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und gut durchkneten und zu einem Brotlaib formen.
  • Den Brotlaib mit einem scharfen Messer mehrmals ca. 1 cm tief einschneiden.
    (3 mal in der Länge, 6 mal in der Breite).
  • Brotlaib leicht mit Mehl bestäuben und in den Bratschlauch geben.
  • Bratschlauch an den Seiten verschließen und nochmals an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen lassen.
  • Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  • Bratschlauch oben mit einer Schere ca. 1 cm einschneiden und das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben.
  • Brot für 50 Minuten backen lassen.
  • Brot aus dem Backofen nehmen und den Bratschlauch aufschneiden.
    Vorsicht beim Aufschneiden, heißer Dampf tritt aus!
  • Brot auf ein Gitter legen und auskühlen lassen.
Notizen
Ich stelle den Teig immer in den auf 50 Grad vorgeheizten Backofen.
Backofen während der Ruhezeit abschalten.
Keyword Brot, Hefe
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erzähl mir wie es dir gelungen ist…